Rollerfreunde Ostholstein RFO
Je OLLER desto schneller der ROLLER

Wismartour

Wismar-Tour oder auch „Helmut-Gedächnis-Tour“ (???!)

Am Stammtisch haben wir uns gefragt: Wohin fahren wir dann mal an diesem Wochenende?

Andreas sagte: In Mäc Pomm waren wir lange nicht mehr! OK! Gut dann fahren wir eben morgen nach Mäc Pomm. Treffpunkt war um 9.00 Uhr in Süsel. Peter, Helmut und ich kamen dann auch pünktlich dort an und trafen auf Peter, Andreas, Jürgen und Wolfgang. Nach einem ausgiebigen Gespräch (ca 0,543 Minuten) sagte Andreas: Da fahren wir hin…Richtung Wismar. Und? Wohin?....na immer der Nase nach…..ok! Das kann ja lustig werden……!

Peter Markmann fuhr gleich vorweg Richtung Lübeck. Aus Lübeck heraus übernahm dann Peter Majewski die Führung….ich kenn da ein schönes Café…..und ab ging´s. Und tatsächlich, mitten im Nichts liegt das kleine Dorf Rosenhagen und da ist das Café Strandgut.

Schön im Garten ein 2. Frühstück eingenommen und uns die Anlage angeschaut. Ideales Anlaufziel zum Grillen und/oder Übernachten in einen der Blockhäuser……behalten wir im Auge!



Weiter führte ich zum Schlossgut Groß Schwansee…..schönes Gut mit einem schönen Restaurant……aber 150m vor dem Schloss liegt das Cafe Schwanen Eck. Ein wunderschönes Café mit Parkplätzen extra für Biker. Da werden wir das nächste Mal einkehren. Weiter ging es über Nebenstrassen Kreuz und Quer durch die „Alte Republik“. In Boltenhagen angekommen - direkt am Strand – liegt ein Strandimbiss mit lecker frischem Fisch. Dieser Imbiss wird bereits in der 4. Generation am Strand geführt. Ja, hier stimmt das Preis – Leistungsverhältnis!

Bei diesen Temperaturen kann man ja noch ein Eis vertragen……also, weiter ging es nach Wismar. Wolfgang führte uns zum Hafen zur nächsten Eisdiele. Nichts geht über schönes, kühles, italienisches Eis. Am Parkplatz haben wir noch 2 „Streuner“ aufgenommen. Peter und Silke aus Mölln sind mit ihren MP3`s unterwegs auf der Suche nach schönen Touren. Wir erzählten von dem schönen Café Strandgut mit dem leckeren Kuchen. Im Café einfach angerufen und ein Tisch für 9 Personen reserviert. Über Umwege ging es zum 2. Mal ins Café zu den sympathischen Inhabern mit dem leckeren Kuchen. Dort angekommen öffnete uns der Inhaber sofort das Tor zum Hof, damit wir alle genügend Platz zum Parken haben. „Unser“ Tisch war bereits für uns eingedeckt und die Bedienung freute sich wieder riesig uns zu sehen. Selbst gebackenen Kuchen, Kaffee, alkoholfreies Weizen….alles was das Bikerherz erfreut. Eine weitere gemeinsame Tour mit Silke und Peter wurde nicht ausgeschlossen und Adressen wurden ausgetauscht.

Über den Priwall ging es mit der Fähre wieder zurück nach Hause.

 

Was hat diese Tour mit einer „Helmut–Gedächnis-Tour“ zu tun? Nix!!!

Aber da Helmut am Montag in´s Krankenhaus „darf“ und am Arm operiert wird, darf er die nächsten Wochen leider nicht mehr Rollern. Wir witzelten über Helmut als Sozius mit dem Arm im Gips und malten uns viele komische Situationen mit ihm aus.

Helmut, alles Gute für deine Operation und wir hoffen, dass du mit uns heute einen schönen „Saisonabschluss“ hattest.Helmut wir haben da noch einige Aufgaben die du dann in der RUHEZEIT übernehmen kannst.Infos kommen noch von uns.Lasse Dich überraschen.

 

Ein schöner, lustiger Tag ging zu Ende und eine Tour ohne Ziel mit 4 verschieden Tourguide´s hatten wir auch noch nicht. Man könnte denken es war eine „Kaffeetrinker-Tour“, aber die knapp 470km waren heute einfach nur schön und nicht zu merken.

 

Danke Jungs für diesen schönen Tag

 

André ..........und hier mehr Bilder