Rollerfreunde Ostholstein RFO
Je OLLER desto schneller der ROLLER

Rogo Stammtisch Unterweser

Morgens um 7.00 Uhr ist die Welt eigentlich noch in Ordnung…..eigentlich. Am Samstag noch zum Sommerfest, um 4.00 Uhr ins Bett und um 6.00 Uhr wieder hoch….verrückt. Aber so einen leicht „am Dassel“ haben wir Rollerfahrer ja schon immer gehabt.

Also Snoopy abgeholt und los ging´s. Über Autobahn Richtung Hamburg und dann Richtung Bremerhaven. Keine schöne Hinfahrt über Autobahn aber Kilometer schaffen, damit wir gegen 11.00 Uhr da sind. Wir mussten dann in Sittensen die Autobahn verlassen, da 2km dahinter  wegen einen Unfall diese gesperrt war. Sehr schöne Nebenstrassen gefahren, die gerade mal so 4-5m breit und ohne Mittelstreifen waren. Die habe ich mir gleich abgespeichert. Natürlich waren wir dadurch 5min zu spät….also nix mit Kirche.

Reiner und Hanne aus Schenefeld waren auch da. Zur Stärkung haben wir uns erst einmal an der Weser ein Fischbrötchen zum 2. Frühstück gegönnt. Um 12.00 Uhr fuhren wir dann in 3 Kolonnen zur Ausfahrt. Beim 1. Treffpunkt haben wir bei 100 aufgehört zu zählen. Nach dem Gruppenfoto ging es dann weiter zum Stammrestaurant zum Erbsensuppe essen. Nun ja, man konnte auch noch etwas anderes essen, aber Erbsensuppe da ist halt Kult!


Als eine der Letzten fuhren wir dann wieder über Landstrassen gen Heimat. Diesmal über die mit der Fähre bei Wischhafen nach Glückstadt. Die Tour bei diesem tollen Wetter machte uns hungrig auf ein schönes Eis. Also ab nach Glückstadt-City zum Marktplatz und genießen.



Danke "Steffi"!!! Da wir bock auf Eis hatten, haben wir mit 3:1 Stimmen abgestimmt und beschlossen, dass Steffi uns ein Eis ausgeben "durfte" :-)

Zum Nachtisch in Kollmar noch eine Tass Kaff und dann weiter nach Plön zum letzten Zwischenstop. Am See angekommen war es noch so warm, dass tatsächlich dort schon jemand im Wasser zum Schwimmen war. Gereckt und gestreckt, den Hintern gelockert und weiter ging es quer Feld ein nach Oldenburg. Hier trennten wir uns dann und ich fuhr dann auch zu „meiner“ Insel. Auf der Fehmarnsundbrücke sah ich noch die letzten Ausläufer vom Sonnenuntergang und auf den Feldern kam schon der erste Nebel hoch….tolles Bild. Nach knapp 600 km und 15 Std Rollerzeitstunden war ich dann endlich um 22.00 Uhr wieder zu Hause…endlich!

Es war ein sehr anstrengender Tag, aber was für ein schöner!!!!!

Snoopy, du bist super gefahren…..gerne wieder!